Das Hamburger Fashion- und Lifestyle-Unternehmen verbucht im ersten Quartal erneut einen kräftigen Umsatzsprung. Insbesondere in den eigenen Läden und im Onlineshop wurden enorme Zuwächse verzeichnet.

Tom Tailor Store

Tom Tailor profitierte von der im März angelaufenen TV-Kampagne

Die Tom Tailor Holding AG könnte sich zum Branchenliebling entwickeln, denn zumindest im Retail-Segment läuft es bombig für die Hamburger. Im ersten Quartal hat das Unternehmen die Retail-Umsätze um 45,5% im Vergleich zum Vorjahr steigern können. Seit Ende 2011 hatte Tom Tailor zehn neue Stores eröffnet und verfügte per Ende März über 258 eigene Stores. Flächenbereinigt lag das Plus bei 17,7% und damit deutlich über dem Durchschnitt. Besonders erfreulich entwickelte sich der Tom-Tailor-eShop, der die Erlöse im März fast verdoppeln konnte. Zurückzuführen ist diese rasante Entwicklung auf die Mitte März gestartete TV-Werbekampagne. „Diese Initiative hat eine unmittelbare Wirkung im E-Shop und bei unseren Handelspartnern entfaltet. Unser E-Shop erreichte im März 2012 im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Umsatzplus von 96,6 Prozent. Dieser fulminante Zuwachs belegt, dass unsere Entscheidung, in TV-Werbung zu investieren, richtig war“, freut sich der Tom-Tailor-Vorstandsvorsitzende Dieter Holzer.

Foto: Tom Tailor