Symbiose aus Style und Technik: Das traditionsreiche italienische Modehaus geht nun mit einer innovativen e-Boutique ins Netz. Ab Februar 2013 können die RTW- und Accessoires-Kollektionen europaweit bestellt werden.

Etro-Homepage

Etro hat nicht nur einen schnöden Onlineshop gelauncht, sondern eine innovative eBoutique

Im Zuge der überarbeiteten Webpräsenz eröffnet das italienische Modehaus Etro nun auch einen Onlineshop. Dabei ließen sich die Italiener von dem Leitgedanken führen, dass verschiedene Elemente in einem ganzheitlichen Erlebnis aufgehen sollen. Laut Mitteilung sollen,  Style und neue Technik im Geiste einer neuen Tradition verbunden werden.

Konkret heißt das, auf etro.com wird Shopping mit redaktionellen Inhalten und Videos verknüpft, um dem Leser die künstlerische Kraft und die Tradition des Hauses näher zu bringen. Eine einfache, für Pads und Smartphones optimierte Navigation soll die Interaktion erleichtern. Social-Media-Verbindungen zu Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram und Youtube sind natürlich auch enthalten.

Der Shop wurde komplett in-house entwickelt und wird in Eigenregie unterhalten. Verkauft wird ab Februar in alle 27 europäischen Länder. Die Seite kann auf Italienisch, Englsich, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch gelesen werden.