Auf Expansionskurs: Der deutsche Generalimporteur des amerikanisch geprägten Casual- und Sportswearlabels vergrößert bestehende Shops und will drei neue Stores in Deutschland eröffnen. Zweistellige Wachstumsraten bestätigen die expansive Strategie.

GANT Store Ludwigsburg_Breuninger Land

Neuer Glanz: Gant Store im Breuningerland von Ludwigsburg

Coen Duetz hat für Gant in 2012 drei Kernstrategien: Neuerschließung, Neupositionierung und Neuausstattung. So plant der Generalimporteur für 2012 insgesamt drei Neueröffnungen und diverse Umbauten und Standorterweiterungen. In Ludwigsburg wurde die Fläche im Breuningerland von 65 auf 215 qm mehr verdreifacht und in Singelfingen von 65 auf 125 qm verdoppelt. In Münster zieht Gant mit dem Franchisepartner Weitkamp (Modehaus Schnitzler) vom Prinzipalmarkt auf die Nordseite des Alten Fischmarkts (380 qm statt der bisherigen 160qm) um. Drei Neueröffnungen sind in 2012 geplant: im Juni am neuen Berliner Flughafen (180 qm im Airside), im Oktober am Frankfurter Flughafen (100 qm im Lufthansa-Terminal) und ebenfalls im Herbst im CentrO Oberhausen (215 qm). Insgesamt steigt die Zahl der von der Duetz Fashion GmbH geführten Stores bis Ende 2012 auf 28 Standorte. Daneben gibt es in Bocholt, Coesfeld, Münster und Sylt vier Franchise-Stores. Alle neuen und vergrößerten Standorte werden mit aktuellen Interieurkonzept ausgestattet.

Der Gesamtmarkenumsatz hat sich aktuell zweistellig auf 180 Mio. Euro verbessert. Die positive Entwicklung ist aber nicht nur auf die Neuerschließung von Standorten, sondern auch auf das gut laufende Wholesale-Geschäft zurückzuführen. So wächst Gant über die Erschließung neuer Shop-in-Shop-Flächen, deren Zahl aktuell auf 180 gesteigert werden konnte.

Foto: Duetz