Langsam wird’s eng in der Hauptstadt: Die Skateboard- und Streetwear-Messe startet jetzt zeitgleich mit der Bread & Butter und die New Yorker Trade Show zieht in ihr neues Domizil im Postbahnhof im Ostbahnhof.

BRIGHT_0710_41 (1)

Die Bright will brightere Besucher, die noch fit sind

Eifriges Gerücke und Geschiebe rund zehn Wochen vor der Berliner Modewoche: Die Skateboard- und Streetwear-Messe Bright zieht ihren Termin vor und startet jetzt bereits am 4. Juli, also am Mittwoch wie auch die anderen großen Berliner Modemessen Bread & Butter und Premium. Früher war die Bright quasi die Anschlussveranstaltung, denn sie startete erst am Donnerstag und lief dafür bis Samstag. Marco Aslim, Geschäftsführer der Bright, hatte schon länger an eine Vorverlegung im Sinn, da das Publikum am Donnerstag und Freitag bereits ein straffes Programm hinter sich gebracht hätten.

Auch örtlich gibt es Neuigkeiten: Die aus New York stammende Capsule Trade Show, die seit letztem Sommer ebenfalls in Berlin vertreten ist, wird vom 5. bis 6. Juli von der Alten Münze nun in den Postbahnhof am Ostbahnhof ziehen. Die Location hatte in der Vergangenheit auch schon der TheKey.to als Standort gedient

Foto: Bright